Stichwort: Neuseeland

Neuseeland - Nicht nur Sauvignon

Unsere Topweine
 

Verkostungsreport - Eckhard Supp - 03.12.2012 - 0 Kommentare

Designerweine auf dem Vormarsch

Dass die Weinindustrie mit genau auf den Publikumsgeschmack abgestimmten Produkten versucht, neue Konsumenten zu gewinnen, ist nichts Neues. Neu ist allerdings, dass Neuseeland in diesem Spiel in Zukunft offenbar die Rolle eines Trendsettres spielen will. Das jedenfalls scheint hinter der jüngsten Meldung  aus Marlborough, dem wichtigsten neuseeländischen Anbaugebiet, zu stecken, die in diesen Tagen durch die spezialisierte (Online-)Presse ging.

Newsartikel - - 15.11.2012 - 0 Kommentare

Neuseelands Weinbauchef warnt vor Fassweinexporten

von Eckhard Supp - Kurz vor seinem Ausscheiden aus dem Amt hat Stuart Smith, Chef der neuseeländischen Winzervereinigung New Zealand Winegrowers, noch einmal eindringlich vor den Gefahren des Fassweinexports gewarnt. Neuseeländische Weine könnten im Ausland verfälscht und schon auf dem Transport durch Oxidation oder Verunreinigungen ruiniert werden, da es keinerlei Kontrolle darüber gebe, was mit der im Tank exportierten Ware geschehe.


Weinberge im Anbaugebiet Hawke's Bay (Foto: New Zealand Winegrowers)

Von der neuseeländischen Regierung forderte Smith, nach dem Muster Australiens Vorschriften zu erlassen, die es erlaubten, im Tank exportierte neuseeländische Weine nach ihrer Abfüllung im Ausland zu kontrollieren.

Newsartikel - - 07.11.2012 - 0 Kommentare

Neuseeländer "entdecken" Spontanhefen

Neuseeländische Forscher haben nach langen Forschungen herausgefunden, dass Spontanhefen einen großen Einfluss auf die geschmackliche Ausprägung von Weinen bestimmter Gegenden bzw. Weinberge haben können. Diese revolutionäre Erkenntnis ist jetzt über zwei Wissenschaftlern der University of Auckland gekommen, nachdem sie mit der Unterstützung des nationalen Weinbauverbands verschiedene "wilde" Hefestämme untersucht und festgestellt hatten, dass es zwischen ihnen erhebliche genetische Unterschiede gab, obwohl es sich immer um Populationen derselben Hefeart, Saccharomyces cerevisiae, handelte.

Newsartikel - - 05.04.2012 - 0 Kommentare

Harte Landung: Neuseelands "golden days" sind vorbei

"Mit Qualitätstrauben kann man nichts mehr verdienen!" Das harte Urteil, zu dem ein Bericht des Marlborough Express dieser Tage kam, deckt sich mit den Analysen des neuseeländischen Weinbauverbands (NZW), der in seinem Jahresbericht 2011 zu dem Schluss kommt, die goldenen Tage des Kiwi-Weinbaus seien vorüber. Niedrigere Preise, knappere Kassen und härtere Märkte seien Resultate der Überproduktion des Jahrgangs 2008 und der weltweiten Finanzkrise. Zwar sei der gesamte Weinumsatz im Geschäftsjahr bis Juni 2011 noch um 11 Prozent, der Exporterlös um 5 Prozent gestiegen, dieser Zuwachs aber sei hauptsächlich mit billiger Fassware generiert worden.

Newsartikel - - 29.11.2011 - 0 Kommentare

Frankreich, Neuseeland: Immer mehr Weinberge bleiben ohne Käufer

Frankreich glaubt nicht mehr an seinen Weinbau. Das wäre jedenfalls eine mögliche Schlussfolgerung, die man aus der aktuellen Entwicklung der Weinbergspreise ziehen könnte. Als Folge der aktuellen Krise versuchen mehr und mehr Weinbergsbesitzer ihren Boden zu verkaufen, stoßen dabei aber auf einen praktisch nicht mehr existenten Markt.  Das gilt auch im Bordeauxgebiet, wo den wenigen Erzeugern, die für ihre Kultweine Phantasiepreise erzielen immer mehr Weingüter gegenüberstehen, die nicht mehr wirtschaftlich arbeiten können.

Newsartikel - Eckhard Supp - 16.08.2011 - 0 Kommentare

Südafrika unterzeichnet neue Weinhandelsabkommen

Südafrikas Land-, Forstwirtschafts- und Fischereiministerium hat jetzt zwei wichtige internationale Abkommen unterzeichnet, mit denen das Land der 1998 gegründeten World Wine Trade Group beitritt, die den Weinhandel zwischen den Unterzeichnerstaaten fördern will.

Newsartikel - Eckhard Supp - 16.08.2011 - 0 Kommentare

Februar '11

Fast täglich werden uns Weine zur Beurteilung zugeschickt, die wir in unseren periodischen, themengebundenen Verkostungsberichten nicht berücksichtigen können. Deshalb haben wir diese Rubrik der "Weine des Monats" geschaffen, in der wir Ihnen Monat für Monat drei besonders gute bzw. besonders preiswürdige Weine vorstellen wollen - Weine, die in der Regel im deutschsprachigen Online-Handel erhältlich sind. "Weine des Monats" sind in unseren Verkostungen mit mindestens "drei Sternen" bewertet worden, im den meisten Fällen sogar mit vier oder fünf Sternen. Zwar bitten wir die Händler um Preisangaben und um eine gewisse Mindestverfügbarkeit der Weine, können aber für die Richtigkeit dieser Angaben keine Gewähr übernehmen. Durch Klick auf den Weinnamen suchen Sie auf unserer Partnerseite weinpower.de nach Anbietern dieses Weins im Internet.

 

Weine des Monats - - 03.02.2011 - 0 Kommentare

Bordeaux: Zwei klassifizierte Gewächse jetzt mit Bioweinbau

Zum ersten Mal haben jetzt zwei klassifizierte Gewächse des Bordelais ihre Umstellung auf biologischen Weinbau abgeschlossen. Es handelt sich um Château Guiraud, Premiers Crus Classés des Sauternais, und um Château Pontet-Canet, ein fünftes Gewächs aus Pauillac. Während Pontet-Canet bereits den Jahrgang 2010 als Biowein kennzeichnen darf, gilt das auf Guiraud erst ab 2011. Wie decanter.com schreibt, befinden sich auch Château Climens (Sauternes) und Château Sénéjac (Haut-Médoc) in der Umstellung, beide sogar zu biodynamischem Weinbau. Dieses Attribut tragen in Frankreich derzeit insgesamt 59 Weingüter, von Nicolas Joly an der Loire bis zu Zind-Humbrecht im Elsass.

Newsartikel - - 13.01.2011 - 0 Kommentare

Große Ernte stellt Neuseeland vor Probleme

Nach einer tendenziell geringen Erntemenge des Jahres 2010 von nur 265.000 to, erwartet der neuseeländische Weinbau für 2011 eine Menge von mehr als 300.000 to, was die bereits existierenden Probleme auf dem Weinmarkt noch verstärken könnte, wie decanter.com schreibt. Die Vereinigung New Zealand Winegrowers hat deshalb bereits ihre Mitglieder aufgefordert, durch Mengenbegrenzungen die Situation wieder zu stabilisieren. Da der neuseeländische Weinbau bereits seit einiger Zeit (wir berichteten) unter sinkender Rentabilität und steigender Verschuldung leidet, könnte die Situation vor allem für kleine Betriebe, die bereits heute im Schnitt pro Kiste bis zu 50 NZ$ Verlust machen, existenzbedrohend werden.

Newsartikel - - 18.12.2010 - 0 Kommentare

Oktober '10

Fast täglich werden uns Weine zur Beurteilung zugeschickt, die wir in unseren periodischen, themengebundenen Verkostungsberichten nicht berücksichtigen können. Deshalb haben wir diese Rubrik der "Weine des Monats" geschaffen, in der wir Ihnen Monat für Monat drei besonders gute bzw. besonders preiswürdige Weine vorstellen wollen - Weine, die in der Regel im deutschsprachigen Online-Handel erhältlich sind. "Weine des Monats" sind in unseren Verkostungen mit mindestens "drei Sternen" bewertet worden, im den meisten Fällen sogar mit vier oder fünf Sternen. Zwar bitten wir die Händler um Preisangaben und um eine gewisse Mindestverfügbarkeit der Weine, können aber für die Richtigkeit dieser Angaben keine Gewähr übernehmen. Bei online verfügbaren Weinen gelangen Sie per Klick auf den Weinnamen direkt zu einem Anbieter.

Weine des Monats - - 01.10.2010 - 0 Kommentare

Wer ist der Schönste auf der Welt? Eine Chance für den Sauvignon!

Von Eckhard Supp - Ich gestehe: Nicht jeder Sauvignon blanc reisst mich vom Hocker. Das mag mit meiner grundsätzlichen Abneigung gegen Modeweine zusammenhängen, aber vielleicht hat es auch damit zu tun, dass viel zu viel unbedeutender, nichtssagender Sauvignon auf der Welt erzeugt wird. Immerhin hatte es sich die österrechische Weinmarketinggesellschaft in den Kopf gesetzt, deutschen Händlern und Journalisten einmal zu zeigen, wie gut sich ihre eigenen Sauvignons im weltweiten Vergleich schlagen, und dafür insgesamt neun Weine aus drei Ländern mit ins Restaurant Tschebull auf der Hamburger Mönckebergstraße gebracht.

In Frankreich geboren, über Österreich, Italien, dann Kalifornien, Neuseeland, Chile und Südafrika in die ganze Welt gewandert, gehört der Sauvignon zu den ganz polyglotten unter den Weißweinsorten. Nicht annähernd so häufig kultiviert wie der Chardonnay, aber doch fast genauso weit verbreitet.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 15.09.2010 - 0 Kommentare

Neuseeland: Hoher Absatz senkt Profitabilität

Hoher Weinabsatz ist nicht immer gleichbedeutend mit hoher Zufriedenheit. Diese Erfahrung müssen - nach den Australiern - jetzt die neuseeländischen Winzer machen, glaubt man der Webseite von Radio Neuseeland. Dort wird der Präsident des neuseeländischen Winzerverbands mit der Klage zitiert, die steigenden Weinexport hätten im letzten Jahr dazu geführt, dass die Rentabilität der Betriebe stark gesunken sei.

Newsartikel - - 02.09.2010 - 0 Kommentare

New World Wine Alliance – Die Neue Welt bedient ihre schlimmsten Gegner

Von Eckhard Supp – Gerade glaubte ich wirklich einen Moment lang, mich tritt ein Pferd! Auf Twitter fand ich zwei Mitteilungen von Su Birch und Andre Morgenthal, der Chefin und dem Pressemann der südafrikanischen Weinexportvereinigung WOSA, in der eine enge Kooperation von fünf weinerzeugenden Ländern der so genannten Neuen Welt angekündigt wird, die New World Wine Alliance.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 16.07.2009 - 12 Kommentare

Neuseeland führt 19 % mehr Wein aus

Eine stark gewachsene Erntemenge und die erhöhte internationale Nachfrage haben dazu geführt, dass Neuseelands Weinausfuhren im letzten Jahr um insgesamt 19 % auf 460 Mio. US $ anstiegen. Mit 328.000 hl wurde dabei Australien zum größten Kunden der Neuseeländer und überholte Großbritannien. Beide Länder zusammen nehmen immer noch mehr als 80 % der Exportmengen des Landes ab, was dessen schwache Position auf allen anderen Weinmärkten unterstreicht, wo neuseeländische Weine nicht mehr als Nischenprodukte sind.

Newsartikel - - 05.02.2009 - 0 Kommentare

Cloudy-Bay-Weinmacher Kevin Judd hört auf

Kevin Judd, seit der Gründung des neuseeländischen Weinguts Cloudy Bay durch Davin Hohnen vom westaustralischen Cape Mentelle vor 25 Jahren der Weinmacher beim renommiertesten Sauvignon-blanc-Erzeuger des Landes, wird seinen Posten nach der kommenden Weinlese aufgeben. Er will sich mehr seiner eigenen Weinlinie und seiner Arbeit als Fotograf widmen können, soll Cloudy Bay aber als önologischer Berater verbunden bleiben, wie decanter.com berichtet.

Newsartikel - - 18.12.2008 - 0 Kommentare

Neuseelands Export mit Rekorderlösen, aber nicht in Deutschland

Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Juli 2007-Juni2008) haben Neuseelands Weinerzeuger neue Umsatzrekorde im Export verbuchen können. Insgesamt erlösten die Kiwis 14 Prozent mehr als im Vorjahr - fast 400 Mio EUR. Deutschland allerdings scheint kein fruchtbares Feld für neuseeländische Weine zu sein, und das, obwohl sich ja auch eine Gruppe deutscher Winzer dort engagiert hat.

Newsartikel - - 31.08.2008 - 0 Kommentare

Killt Sauvignon blanc neuseeländischen Weinbau?

Eine Studie des Schweizer Wirtschaftsprüfungsvereins Deloitte warnt Neuselands Winzer davor, zu sehr auf den weiteren Erfolg ihres Sauvignon blanc zu setzen. Die Analys zeigt zum einen, dass Massenproduktion und -vermarktung eine Aufgabe sein könnte, die die Möglichkeiten vieler der meist kleinen Erzeugerbetriebe - fast 90 Prozent von bringen weniger als 200.000 Liter Wein im Jahr auf den Markt - übersteigt.

Newsartikel - - 23.09.2007 - 0 Kommentare

Schraubverschluss unter abstruser Anklage

Mit einer gewagten Kampagne zugunsten des traditionellen Korkstopfens auf Weinflaschen macht derzeit ein neuseeländischer Weinjournalist von sich reden. Keith Stewart, Herausgeber des Newsletters "Winescribe", der schon seit langem als vehementer Verteidiger von Naturkork bekannt ist, beschuldigte die Weinindustrie seines Landes jetzt, die Zunahme von Brustkrebs durch den Gebrauch von Schraubverschlüssen massiv gefördert zu haben.

Newsartikel - - 21.05.2007 - 0 Kommentare

Neuseeland mit gewaltigem Exportboom

Neuseelands Weinwirtschaft profitiert derzeit von zwei über Erwarten großen Weinernten - 2004 und 2005 - und hat seine Ausfuhren im Geschäftsjahr 2004/2005 um 44 Prozent steigern können. Während die Ernte 2004 166.000 Tonnen Trauben eingebracht hatte, kamen 2005 noch einmal 145.000 Tonnen hinzu. Größter Markt der Neuseeländer ist Großbritannien mit einem Viertel des Gesamtvolumens, gefolgt von den USA mit 20 Prozent.

Newsartikel - - 28.10.2005 - 0 Kommentare