Stichwort: Großbritannien

A (rainy) day in London

Fotogalerien - Eckhard Supp - 07.05.2013 - 0 Kommentare

Tous les enfants

Fotogalerien - Eckhard Supp - 07.04.2013 - 0 Kommentare

Asiaten hoffen auf britischen Markt

Weinerzeuger in den neuen Weinbauländern Asiens setzen offenbar große Hoffnungen auf den britischen Markt. Das jedenfalls geht aus Äußerungen des Marketingchefs der thailändischen Siam Winery, Neil McIlwee, hervor, der von thedrinksbusiness.com mit der Prognose zitiert wird, asiatische Weine stünden auf in Großbritannien vor einem veritablen Boom. Marks & Spencer habe schon nach Mustern der Thai-Weine verlangt, erklärte McIlwee, und Waitrose führe bereits Weine aus China. Was die Absätze derzeit noch bremse, sei lediglich die Tatsache, dass zu wenige Menschen überhaupt wüssten, dass Japan, Thailand und China Wein erzeugten.

Newsartikel - - 07.11.2012 - 0 Kommentare

Champagnerkonsum in Großbritannien im freien Fall

Der Champagnerumsatz in Großbritannien dürfte bis zum Ende dieses Jahres gegenüber dem Beginn der aktuellen Rezession um ein Drittel gefallen sein, glaubt man den von decanter.com zitierten Analysten Mintel. Noch 2007, so Mintel, wurde in Großbritannien mehr als 1 Mrd £ für den französischen Prickler ausgegeben, während es 2012 insgesamt nur schätzungsweise 690 Mio. £ sein werden. Dieser Niedergang des Champagners dürfte die Erzeuger von Prosecco und Cava freuen, denen Mintel eine Umsatzsteigerung von 50 % vorhersagt.

Newsartikel - - 15.08.2012 - 0 Kommentare

Noch höhere Weinsteuern in Großbritannien

Um den Verkauf von zu billigen alkoholischen Getränken zu behindern, die für einen Gutteil der Kosten des britischen Gesundheitssystems von 3.000 Mrd. EUR im Jahr verantwortlich gemacht werden, plant die britische Regierung die Einführung höherer Alkholsteuern, wie sie in Schottland bereits seit 2011 praktiziert werden. Gedacht ist an eine Basissteuer von 50 pence unabhängig vom Verkaufspreis und vom Alkoholgehalt der Getränke. Ein solcher steuerlicher Festbetrag würde vor allem das Preiseinstiegssegment hart treffen.

Newsartikel - - 05.04.2012 - 0 Kommentare

Briten verschmähen Bioweine

Britische Weintrinker wollen von Bio oder Biodynamik nichts mehr oder zumindest nicht mehr viel wissen. Das ist jedenfalls der Eindruck, der sich bei der Lektüre der entsprechenden Verkaufszahlen des Weinhändlers Berry Bros aufdrängt, die jetzt von Harpers.co.uk veröffentlicht wurden. Danach sank der Absatz von Bioweinen bei Berry Bros von 2010 auf 2011 um sage und schreibe 63 %, der von biodynamischen Weinen um immerhin noch 54 %.

Newsartikel - - 24.01.2012 - 0 Kommentare

Heiße Diskussion: Überzieht Bordeaux bei den Weinpreisen?

Während die Preisexplosion bei den Kultweinen aus dem französischen Bordeauxgebiet - der Grund liegt vor allem in der starken, zahlungskräftigen und "etikettenorientierten" Nachfrage der letzten Jahre aus Asien - in Deutschland weithin unkommentiert und undiskutiert zur Kenntnis genommen wird, überschlagen sich die angelsächsischen Medien derzeit in skeptischen Kommentaren, was die Risiken dieser Entwicklung betrifft.

Newsartikel - - 19.08.2011 - 0 Kommentare

Britische Weintrinker informieren sich im Internet

Großbritanniens Weinfreunde haben das Internet offenbar deutlich weitergehend akzeptiert als ihre deutschen "Kollegen". Das geht aus einer Untersuchung von "Wine Intelligence" hervor, deren Resultate jetzt von Harpers Wine & Spirit veröffentlicht wurden.

Newsartikel - - 26.05.2011 - 0 Kommentare

Billig oder teuer? Britische Wissenschaftler blamieren sich schon wieder

von Eckhard Supp - Woran es liegt, vermag ich nicht zu sagen. Dazu kenne ich den britischen Wissenschafsbetrieb zu wenig. Aber es ist schon auffällig, dass britische Wissenschaftler, wann immer es um das Thema Wein oder Alkohol geht, mit ihren "wissenschaftlichen" Methoden ins Schleudern zu geraten scheinen. Derzeit wieder mit einem Test, bei dem Probanden angeblich billige Weine genauso gut fanden wie teure.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 16.04.2011 - 0 Kommentare

Briten trinken zu wenig - Alkoholsteuern müssen steigen

Um insgesamt 12 % ist der britische Alkoholkonsum pro Kopf zwischen 2004 und 2009 gesunken, eine Tendenz, die erst 2010 (+ 0,6 %) zum Stillstand kam, was vor allem einer Steigerung bei den Destillaten zuzuschreiben war. Offenbar hat diese Entwicklung den britischen Schatzkanzler dermaßen beunruhigt, dass er jetzt plant, die Alkoholsteuer um weitere 15 pence zu erhöhen, um Löcher in der Staatskasse zu stopfen. Im Weinbereich könnte dies vor allem im Niedrigpreissegment bzw. bei Ländern und Regionen, deren Angebot vor allem in diesem konzentriert ist, zu Absatzverlusten führen. Nachdem die Erzeuger alkoholischer Getränke sich gerade erst mit der Regierung darauf geeinigt haben, verantwortungsvolles und moderates Trinken zu fördern und Alkoholexzessen Einhalt zu bieten - eine Einigung, die von einigen Gesundheitsorganisationen der Insel heftig kritisiert und sogar boykottiert wird -, dürfte diese Ankündigung bei einigen wie eine kalte Dusche wirken.

Newsartikel - - 24.03.2011 - 0 Kommentare

Der nächste Trend: Fair-Trade-Weine?

Der nächste große Trend auf dem Weinmarkt heißt, den Analysten der US-Firma Datamonitor zufolge, Fair Trade. Was sich bei Kaffee oder Kakao bereits seit einigen Jahren steigender Beliebtheit erfreut, hat nach ihrer Analyse jetzt auch begonnen, auf den Weinmarkt überzuschwappen. Der Grund, warum ausgerechnet Wein das nächste Produkt sein könnte, dessen Konsumenten Fair-Trade-Produkte bevorzugen? Weinfreunde, so Datamonitor, zeigen häufig besonders großes Interesse für die Entstehung ihres Lieblingsprodukts und für seine Traditionen, und das macht sie empfänglich für die Message dieser Bewegung, die bereits 1958 in den USA ihren Ausgang nahm.

Newsartikel - - 01.10.2010 - 1 Kommentar

Südafrikas Export mit Licht und Schatten

Südafrikas Weinexport hat in den ersten acht Monaten des Jahres viel Licht, aber auch etwas Schatten gesehen. So sank der Weinexport insgesamt leicht von 2,56 Mio auf 2,54 Mio hl, wobei vor allem der Traditionsmarkt Großbritannien Federn lassen musste. Hier gingen die importierten Mengen von 0,87 Mio auf 0,75 Mio hl zurück, wobei dieser Rückgang vor allem gefüllte Ware betraf (von 0,61 auf 0,48 Mio hl), die Bedeutung der Fassware am Gesamtexport also wuchs.

Newsartikel - - 01.10.2010 - 0 Kommentare

Diageo fordert einheitliche Alkoholsteuer in Großbritannien

Der britische Getränkemulti Diageo (Guiness, Smirnoff, Baileys, J&B, Barton & Guestier, Sterling Vineyards and Beaulieu) hat nach einem Bericht von decanter.com gefordert, die Steuer auf alle alkoholischen Getränke müsse vereinheitlicht und auf Basis des tatsächlichen Alkoholgehalts jeder Getränkeart berechnet werden. Dazu solle die Steuer auf Hochprozentiges eingefroren und die auf andere Getränke wie Bier und Wein schrittweise angepasst werden - welch Wunder, wenn man sich vor Augen führt, dass Diageo sein Geld vor allem mit Schnaps verdient.

Newsartikel - - 02.09.2010 - 0 Kommentare

Steht Decanter vor dem Verkauf?

Von einem eventuell bevorstehenden Verkauf der renommierten britischen Weinzeitschrift Decanter berichtete die britische Online-Publikation thedrinksbusiness.com vor zwei Tagen. Im Rahmen einer generellen Neubewertung ihrer Fachpublikationen durch die Mediengruppe IPC Media erwäge man eventuell auch den Verkauf des nach unbescheidener Selbsteinschätzung "world's best wine magazine". Von Seiten der Eigner von Decanter werden diese Meldungen zwar als "reine Spekulation" abgetan, ein klares Dementi aber klingt wohl anders!

Newsartikel - - 14.05.2010 - 0 Kommentare

Briten trinken weniger, aber immer mehr eigene Weine

Das rezessionsgeschüttelte Großbritannien, wo 2009 zum ersten Mal seit langem der nominale Durchschnittsverdienst der Bevölkerung fiel, spart zuerst und vor allem bei den alkoholischen Getränken. Das geht aus den Zahlen des Office for National Statistics hervor, die vor einigen Wochen veröffentlicht wurden. Nach ihnen ging der Absatz alkoholischer Getränke in britischen Haushalten um insgesamt 6,6 % zurück, Wein verlor dabei sogar mit 7,7 % überdurchschnittlich viel.

Newsartikel - - 14.05.2010 - 0 Kommentare

Chiles Flaschenexport explodiert trotz Krise

Die USA und Großbritannien waren zum Jahresende 2009 die größten Zugpferde des chilenischen Weinexports, insbesondere, was gefüllte Qualitäten betrifft. So konnte der gesamte Flaschenabsatz im November um 60 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden, das allerdings für Chile enttäuschend ausgefallen war (wir berichteten). Besonders die USA, die bereits 2008 zu den dynamischsten Märkten der Chilenen gehört hatten, und Großbritannien, wo man 2008 weniger importierte als in den Jahren zuvor, entwickelten sich stark.

Newsartikel - - 07.02.2010 - 0 Kommentare

Decanter kann immer noch nicht rechnen

Wieder einmal haben sich die Redakteure von decanter.com bei einer sensationell klingenden Meldung schlicht verrechnet (s. auch WorldWine Blog vom 25. Dezember 2008). In einer jüngst verbreiteten Nachricht behauptet das nach eigener Einschätzung "beste Weinmagazin der Welt", in den USA sei jetzt das vielleicht kleinste Herkunftsgebiet der Welt geschaffen worden. Mit 225 ha bestockter Fläche sei die neue kalifornische AVA (American Viticultural Area) auf jeden Fall "eine der kleinsten Herkunftsbezeichnungen der Welt".

Newsartikel - - 31.10.2009 - 0 Kommentare

Deutsche Weinexporte im Krebsgang

Einen deutlichen Rückschlag musste der deutsche Weinexport in der ersten Hälfte dieses Jahres hinnehmen. Wie das DWI bereits im September berichtete, ging der Ausfuhrumsatz zwar im Vergleich zum Vorjahr nur um 1,9 % auf 195 Mio. EUR zurück, der Absatz fiel jedoch um 4,3 % auf nur noch 1 Mio. hl. Dabei stellte sich die Marktsituation innerhalb der EU mit einem Mengen-Plus von 14 % und einer Umsatzsteigerung von 8 % noch noch durchweg positiv dar, wenn auch der Wertverlust (Rückgang des Preises pro hl) hier recht schmerzhaft ausfiel.

Newsartikel - - 31.10.2009 - 0 Kommentare

Britischer Alkoholkonsum sinkt im Rekordtempo

Großbritanniens Weintrinker haben keinen Durst mehr! Diesen Schluss legen jedenfalls die neuesten Zahlen über die Entwicklung des Alkoholkonsums der Briten nahe. Im ersten Halbjahr, so das königliche Schatzamt, sei der Verbrauch an Reinalkohol um mehr als 8 % auf 3,81 l/Kopf zurückgegangen - 2008 wurden im gesamten Jahr noch 8,9 l/Kopf getrunken.

Newsartikel - - 31.10.2009 - 0 Kommentare

Briten entdecken ihre Liebe zu Pinot grigio

Einer jüngst veröffentlichen Studie der britischen Wine and Spirits Trade Association (WSTA) zufolge entwickelt sich in Großbritannien derzeit so etwas wie ein neuer Weißweintrend. Dabei verzeichnet die WSTA-Studie ein bemerkenswertes Auseinanderklaffen von erklärter Präferenz und tatsächlichem Weinkonsum.

Newsartikel - - 08.08.2009 - 0 Kommentare