Stichwort: Gesundheit

Warum trinkt Frankreich immer weniger Wein?

von Eckhard Supp - Frankreich verliert die Lust am Wein. Diesen Schluss jedenfalls legen die Zahlen zum Weinkonsum der Grande Nation in den letzten Jahrzehnten nahe. Trank 1980 noch mehr als die Hälfte der Bevölkerung täglich zumindest ein Glas Wein, so ist dieser Anteil inzwischen auf 17 % zurückgegangen. Der durchschnittliche Pro-Kopf-Konsum fiel seit 1965, als er noch 160 l im Jahr betrug, auf gerade mal 57 l im Jahr 2010 und wird sich, allen Prognosen zufolge, in den nächsten Jahren in Richtung 30 l im Jahr entwickeln.


Noch sind Feste wie dieses, zumal, wenn sie in Weinbauregionen gefeiert werden, ohne Wein nicht denkbar. Ob auch hier eines Tages nur noch Sprudel und Cola auf dem Tisch stehen? (Foto: E. Supp)

Blogeintrag - Eckhard Supp - 08.04.2013 - 0 Kommentare

Gesundheit: Neue Studie entschlüsselt positive Wirkung von Wein

Eine neue Studie, die jetzt von Forschern der Universität Mailand veröffentlicht wurde, ist dem Geheimnis der positiven gesundheitlichen Wirkung von Wein wieder ein Stück näher gekommen. Danach sollen besonders Rotwein-Polyphenole die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren des Blutplasmas vor Oxidation durch hochlösliche Radiale und den Körper dadurch vor Entzündungen schützen. Das bewirke, so die italienischen Forscher, das empirisch belegte verringerte Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben.

Newsartikel - - 18.08.2011 - 0 Kommentare

Mediterrane Kost - Gesund, aber ....

von Eckhard Supp - Gesund ist sie, die mediterrane Kost! Vor allem die italienische! So haben wir es jedenfalls seit Jahrzehnten gelernt und dabei immer geflissentlich über die Butter- und Fettorgien einiger italienischer Regionalküchen hinweggesehen. Auch ich glaubte das, bis ich heute Morgen die Pressemitteilung einer italienischen Agentur im Posteingang fand. Seitdem weiß ich: Mediterrane Kost ist gut für die Gesundheit, aber ...

Dabei war ich zunächst einmal über das angepriesene Produkt gestolpert. "Bresaola di suino", Bresaola vom Schwein, hieß es schon in der Überschrift. Schweine-Bresaola? War Bresaola nicht gepökeltes und getrocknetes Rindfleisch?

Blogeintrag - Eckhard Supp - 22.03.2011 - 0 Kommentare

Frankreich: Pestizide töten Winzer

Zum ersten Mal wurde jetzt in Frankreich der Tod eines Winzers und Landwirts offiziell auf den Gebrauch von Pestiziden zurückgeführt, wie der britische The Telegraph dieser Tage schreibt. Yannick Chenet, der mit 43 Jahren verstarb, war dabei nur einer von aktuell 40, schwer erkrankten französischen Landwirten, die auch nach offizieller Lesart an einer Spritzmittelvergiftung leiden. Wie viele Schicksale wirklich auf das Konto der Pestizide gehen, weiß niemand.

Chenet hatte sich im Jahr 2004 vergiftet, als er sich versehentlich ohne Atemschutz den giftigen Nebeln aussetzte. Direkt ins Krankenhaus eingeliefert, fiel er ein erstes Mal ins Koma. Schädigungen am Nervensystem und den Nieren sowie ein aggressiver Blutkrebs waren die Folgen, an denen er schließlich starb.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 25.01.2011 - 0 Kommentare

Kopfweh nach Weingenuss: Sind Glykoproteine die Übeltäter?

Forscher der Universität von Süd-Dänemark unter der Leitung von Giuseppe Palmisano wollen eine neue Gruppe von Substanzen identifiziert haben, die für allergische Reaktionen nach Weingenuss verantwortlich sind. Solche Reaktionen, unter denen etwa 8 Prozent der Weintrinker leiden, können nur zum geringen Teil mit einer erhöhten Schwefelsensibilität erklärt werden. Da diese aber nur für eines dieser acht Prozent verantwortlich ist, blieben die restlichen sieben Prozent bis dato ohne Erklärung.

Newsartikel - - 18.12.2010 - 0 Kommentare

Studie untersucht Allergene im Wein

Wissenschaftler der Universität Mainz haben jetzt ein Forschungsprogramm gestartet, mit dessen Hilfe sie herausfinden wollen, wie häufig und in welcher Schwere allergische Reaktionen nach Weingenuss vorkommen. Dazu verschickten Sie Fragebögen an 4.000 Bürger der Stadt. Diese Untersuchung schließt an Forschungen der Mainzer darüber an, welche Weininhaltsstoffe allergische Reaktionen auslösen können. Erste Resultate deuten darauf hin, dass für solche Reaktionen bestimmt Proteine verantwortlich sind, die in der traditionellen Weinbereitung meist während der Schönung entfernt wurden, aber beim modernen Weinmachen häufig im Wein verbleiben, da sie als Geschmacksträger erwünscht sind. Erste Ergebnisse der neuen Forschungen werden noch in diesem Jahr erwartet.

Newsartikel - - 02.09.2010 - 0 Kommentare

Der Wein - Basiswissen (4)

 Was ist Wein? (D)

Buchseite - - 22.07.2010 - 0 Kommentare

Blogger Würtz zum Komasaufen – Panik im Bild-Stil

Von Eckhard Supp – "Immer mehr trinken sich ins Koma" lautete die kurze und lakonische Bemerkung, die Weinblogger Würtz heute morgen über Twitter in die Welt posaunte, und das klang so alarmierend, dass ich mir den Blogbeitrag einmal genauer ansah. Das imerhin hatte also schon mal funktioniert! Die Meldung im Stil der Zeitung mit den berühmten vier Buchstaben hatte noch einen Visit und zwei Page Impressions generiert.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 08.04.2010 - 0 Kommentare

New York Times zweifelt an|Studien zum Thema Wein & Gesundheit

Mit einer groß aufgemachten Generalattacke hat die New York Times vor einigen Tagen wissenschaftliche Studien, die positive gesundheitliche Auswirkungen von moderatem Weinkonsum zum Ergebnis hatte, in Bausch und Bogen angegriffen und infrage gestellt.

Newsartikel - - 19.06.2009 - 0 Kommentare

New York Times zweifelt an Studien zum Thema Wein & Gesundheit

Mit einer groß aufgemachten Generalattacke hat die New York Times vor einigen Tagen wissenschaftliche Studien, die positive gesundheitliche Auswirkungen von moderatem Weinkonsum zum Ergebnis hatte, in Bausch und Bogen angegriffen und infrage gestellt.

Newsartikel - - 19.06.2009 - 0 Kommentare

Macht Wein fett? Panikkampagne aus Großbritannien

Nachdem die zahlreichen Meldungen über eine generelle Gefahr steigender Krebszahlen bei selbst moderatem Weinkonsum gerade erst durch verschiedene (Online)Publikationen als Falschmeldungen entlarvt wurden, legt die britische Regierung an anderer Stelle nach: Weintrinker, so behauptet sie in einer jüngst gestarteten Kampagne, konsumierten durchschnittlich 2.000 Kcal im Monat und könnten dadurch im Jahr mehr als 3 kg zunehmen.

Newsartikel - - 30.04.2009 - 0 Kommentare

Wein fördert Krebs? – Studie ist Unsinn, sagt US-Forscher

Von Eckhard Supp – Auch die kleinste Menge Alkohol erhöht das Risiko von Frauen, an Krebs zu erkranken, signifikant! Dies der Tenor einer Studie – oder doch besser der Berichterstattung über eine Studie -, die am 25. Februar vom britischen Journal of the National Cancer Institute (JNCI) veröffentlicht wurde.

Blogeintrag - Eckhard Supp - 02.03.2009 - 3 Kommentare

Fleisch in Wein marinieren reduziert Krebsgefahr

Wer Grill- oder Bratfleisch längere Zeit in Wein oder Bier ziehen lässt, reduziert die möglichen krebserregenden Substanzen, die sich beim Braten oder Grillen bilden, um bis zu 90 %. Dies ist das Resultat einer Studie von Forschern der Universität Porto, die jetzt im Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlicht wurde.

Newsartikel - - 05.02.2009 - 0 Kommentare

Wein sorgt für Handelsbilanz-Überschuss, aber Franzosen fürchten ihn

In deutlichen Worten haben französische Ökonomen in den letzten Wochen darauf hingewiesen, dass die Weinindustrie, die derzeit nicht nur aufgrund der Weltwirtschaftskrise, sondern auch wegen der restriktiven Politik der französischen Regierung in Fragen der Alkoholprävention unter Druck geraten ist, noch vor der Luftfahrtindustrie für den größten Außenhandelsüberschuss aller Branchen der nationalen Ökonomie sorgt.

Newsartikel - - 18.12.2008 - 0 Kommentare

Weingenuss erhöht Omega-3-Fettsäuren im Blut

Eine Studie, für die Mediziner der Universität Campobasso in der italienischen Region Molise 1.600 Menschen in drei europäischen Ländern befragten, hat gezeigt, dass moderater Alkoholkonsum mehr noch als der Verzehr von Fisch, die Konzentration von Omega-3-Fettsäuren im Blut erhöht. Besonders auffällig war dieser Effekt bei Weintrinkern. Man geht davon aus, dass diese ungesättigten Fettsäuren das Risiko von Herzkreislauf-Erkrankungen und von Schlaganfällen signifikant verringern.

Newsartikel - - 18.12.2008 - 0 Kommentare

Schützt Wein vor Alzheimer ...|... und dürfen Schwangere trinken?

Wieder neue Ergebnisse von der Wein-Gesundheits-Front: Nach einer Studie von Wissenschaftlern der Universität im schwedischen Göteborg soll moderater Weingenuss auch vor Altersdemenz, insbesondere vor Alzheimer, schützen. Im Rahmen der Langzeitstudie wurden 1.458 Frauen untersucht, von denen 162 im Laufe der Zeit eine Form von Demenz entwickelten. Dabei waren Frauen, die Wein und sonst keine alkoholischen Getränke tranken, nicht nur signifikant seltener betroffen als die gesamte Referenzgruppe, sondern auch als Bier- bzw. Schnapstrinkerinnen.

Newsartikel - - 16.11.2008 - 0 Kommentare

Rotwein gegen Lungenkrebs, Weißwein fürs Herz

Wieder neue - gute - Nachrichten von der Gesundheitsfront: US-Wissenschaftler fanden jetzt bei Tests an Ratten (!) heraus, dass auch Weißwein - nicht nur, wie weithin bekannt, Rotwein - positive Auswirkungen auf Herz und Kreislauf haben kann. In Weißweinen enthaltene Wirkstoffe wie Tyrosol und Hydroxytyrol sollen die selbe antioxidative Wirkung besitzen wie das Resveratrol der Rotweine.

Newsartikel - - 27.10.2008 - 0 Kommentare

Weinkonsum hilft Diabetikern

Eine jüngst veröffentlichte Studie der Universität von Negev (Israel) ergab, einer Mitteilung der Deutschen Weinakademie, Mainz, zu Folge, dass der tägliche Genuss kleiner Mengen Weiß- oder Rotwein dazu beiträgt, die Blutzuckerkonzentration bei Diabetikern zu senken. Solch erhöhte Konzentrationen können bei Kranken zu Schädigungen der Gefäße, der Augen, Nieren und Nerven führen. Darüber hinaus soll, anderen Studien zu Folge, moderater Weinkonsum auch das Entstehungsrisiko für Diabetes vom Typ 2 deutlich verringern.

Newsartikel - - 19.01.2008 - 0 Kommentare

Australische Studie: Antioxidantien killen Krebszellen

Forscher aus dem australischen Bundesstaat Queensland haben jetzt in einer Studie gezeigt, dass der Konsum von Getränken mit hohem Anteil an Antioxidantien zu einer signifikanten Reduktion von Krebszellen bei Mäusen führt. Der Effekt wurde bei einer Vielzahl verschiedener Tumore wie Prostata-, Brust-, Darm- oder Magenkrebs nachgewiesen und soll in einem nächsten Schritt an menschlichen Patienten überprüft werden.

Newsartikel - - 12.08.2007 - 0 Kommentare

Schraubverschluss unter abstruser Anklage

Mit einer gewagten Kampagne zugunsten des traditionellen Korkstopfens auf Weinflaschen macht derzeit ein neuseeländischer Weinjournalist von sich reden. Keith Stewart, Herausgeber des Newsletters "Winescribe", der schon seit langem als vehementer Verteidiger von Naturkork bekannt ist, beschuldigte die Weinindustrie seines Landes jetzt, die Zunahme von Brustkrebs durch den Gebrauch von Schraubverschlüssen massiv gefördert zu haben.

Newsartikel - - 21.05.2007 - 0 Kommentare