WorldWine Portrait

August 2002

Ästhet mit Mantra

von Erich Grasdorf †

 
 
In Hermanus an der südafrikanischen Walker Bay ist ausser zur Badesaison und im September, wenn die Wale in der Bucht große Bögen pusten, nicht viel los. Kurz vor der westlichen Ortseinfahrt des verschlafenen Städtchens biegt eine Schotterstraße ins baumbestandene Hemel-en-Aarde Valley ab, das Himmel-und-Erde Tal. Hier liegt das Weingut von Anthony Hamilton Russel, des Ästheten unter den südafrikanischen Weinmachern, der sich vor allem mit Chardonnay und dem diffizilen Pinot noir einen Namen gemacht hat.
 
 

 

Warum das Hemel-en-Aarde-Tal seinen Namen trägt, ist vorderhand nicht ersichtlich, wenn man von dem malerischen Wine-Village am Anfang des Tals den Weg in Richtung des Weinguts einschlägt. Später erst, bei der Wanderung durch die Hamilton Russel'schen Weinberge, wenn man die Rebgärten hinter sich gelassen hat, und es durch blühendes Buschwerk weitergeht, steht man unverhofft vor einem Abgrund: 260 Meter weiter unten tobt die Brandung des Indischen Ozeans. Hier hat man tatsächlich das Gefühl, zwischen Himmel und Erde zu schweben.

Die Klippen steigen an dieser Stelle fast senkrecht aus dem Meer. Zu den Zeiten, als noch Ostindienfahrer das Kap der Guten Hoffnung umsegelten, meißelte dort ein portugiesischer Seemann das Wappen seiner Flotte in den Felsen. Was er dort oben suchte - ob sein Schiff gestrandet war, oder ob er nur in der Bucht ankerte, um Frischwasser zu fassen, weiß heute niemand mehr. Auch er aber wird kaum die steile Wand durchstiegen haben und durch die Hintertür, das Himmel-und-Erde-Tal heraufgekommen sein, vermutet zumindest der Hausherr in Hemel-en-Aarde, Anthony Hamilton Russel.


Himmel-und-Erde heißt das wunderschöne, baumbestandene Tal an der Walker Bay, in dem das Weingut der Hamilton Russels liegt. Im Einflussbereich des kühlen Indischen Ozeans wachsen feine Rote und Weiße aus Pinot noir und Chardonnay. (alle Fotos: E. Supp)

Hamilton Russel ist groß gewachsen, schlank und so gekleidet, wie man sich einen englischen Landedelmann vorstellt. Tweedjacke, Ledergilet und frisch gebügelte Khakihosen sind äußere Zeichen seiner Einstellung und in der Schar der zumeist recht hemdsärmeligen südafrikanischen Weinmacher fällt er als einer auf, der über den Tellerrand hinaus geblickt hat. 1962 in Johannesburg geboren, ist Hamilton Russel in Kapstadt zur Schule gegangen und hat an der Universität von Witwatersrand seinen Bachelor of Science gemacht. Danach zog es ihn für sechs Jahre ins Ausland. In Oxford studierte er Geographie und an der University of Pennsylvania strategisches Management und Marketing. Zwischendurch arbeitete er als Management Consultant und Finanzanalyst bei Morgan Stanley in London.

Mitteleuropäisches Klima

1991 stieg Anthony als Geschäftsführer ins väterliche Weingut ein und übernahm es drei Jahre später ganz. Der streitbare Vater hatte die Weinberge bereits zehn Jahre zuvor gegen den energischen Widerstand der Behörden in dieser südlichsten und damit auch kühlsten Gegend Südafrikas angelegt. Dass er hier die Starsorten des Burgund, Pinot noir und Chardonnay auspflanzte, war Programm und reflektierte die Wahl dieses typischen cool-climate-Gebietes. Hier gibt es keinen Pinotage oder Cabernet, keinen Chenin blanc oder Colombard, die den Sortenspiegel in den anderen Teilen der Kapregion beherrschen. Nur etwas Sauvignon blanc für den heimatlichen Markt wird kultiviert. [...]

Aus unserer Weingutsdatenbank

1
@ Weingut Dr. Nägler - Rheingau (Deutschland)
Friedrichstrasse 22 - 65385 Rüdesheim
Tel: 06722-2835, Fax: 06722-47363, E-Mail: info@weingut-dr-naegler.de, Homepage: www.weingut-dr-naegler.de
Besitzer: Wiltrud Nägler
Weinberge bewirtschaftet (ha): 8
Weinbergslagen: Rüdesheim: Berg Schloßberg 1,2 ha, Berg Rottland 1,6 ha, Berg Roseneck 1,2 ha, Bischofsberg 0,9 ha, Drachenstein 1,8 ha
Rebsorten: Riesling 90, Spätburgunder 3, Ehrenfelser 7
jährliche Flaschenfüllung: 30.000
Finden Sie Weingut Dr. Nägler auf Google Maps
AnzeigeA - Riesling Rüdesheimer vom Schiefer QbA 2015

Sie möchten, dass auch Ihr Weingut in regelmäßigen Abständen auf unseren Seiten dargestellt wird? Dann klicken Sie einfach hier ...


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.