WorldWine Blog

11. Mai 2013

Champagner - Die Zweite: Je oller, desto doller

von Eckhard Supp - Je oller, desto doller, dachte ich spontan, als ich das Paket ausgepackte, das mir ein freundlicher Paketbote überreicht hatte. Sein Inhalt: Eine Flasche Champagner eines der renommiertesten und ältesten Häuser der Appellation, Taittinger. Obwohl ich das erst einmal gar nicht glauben mochte, denn diese Aufmachung war noch ausgefallener, schriller als die jenes Rosé-Champagners aus dem Haus Jacquart, über den ich vor einigen Wochen schrieb.

 
Schrill und ausgefallen, die Ausstattung der Special Edition aus dem Hause Taittinger. Auch der Rosé von Jacquart war durch die eigenwillige Ausstattung aufgefallen. (Fotos: E. Supp)

Ob diese Art Ausstattungen in Zukunft Schule machen und das Bild des Champagners als Nobelgetränk in das eines hippen Lifestyle-Getränks verwandeln wird, bleibt abzuwarten. Noch ist es ja immerhin so, dass Champagner sein Traditionsimage pflegt, und das gilt natürlich auch und vor allem für Taittinger, die Marke, die Bond liebte: James Bond, der aus dem Roman und nicht der des Films, dem gelungenes Product-Placement dann einen Bollinger unterschob.

Aber zurück zu unserer Flasche. Was ich angesichts der Aufmachung nicht vermutet hätte: Ihr Inhalt schmeckte tatsächlich. Und das, obwohl die Geschmacksbezeichnung "sec" mich erst einmal üppigste Süße erwarten ließ. Sec oder dry beim Schaumwein bedeutet ja immerhin eine Restsüße von bis zu 32 g/Liter, mit einer Toleranz von zusätzlichen 3 g/Liter.

Dieser "sec" jedenfalls schmeckte deutlich trockener, als so mancher "brut", den ich in den letzten Jahren ins Glas bekam. Im Duft leicht mineralisch, mit einer Spur Zitrus- und Bitterfrüchten, zeigte er sich am Gaumen fest, kompakt und kräftig, mit Süße und Säure in perfekter Balance und keine Spur klebrig. Summa summarum, ein sehr schöner recht kräftiger Champagner mit guter aromatischer Länge im Abgang, den man vielleicht sogar noch ein paar Jahre weglegen kann. Dumm nur: In der Flasche war wirklich wenig drin!

Sie können unsere Arbeit durch eine Spende unterstützen.

 

Lesen Sie auch:
Cava - Prickelt's noch?
Champagne: Rosa Enttäuschungen
Champagnerkonsum in Großbritannien im freien Fall
Champagne: Die letzten Hubschrauber verschwinden


Kommentieren Sie diesen Artikel / Your comment

CAPTCHA

Bitte tragen Sie die untenstehenden Zeichen in das Eingabefeld ein. Captcha hilft uns bei der Vermeidung von automatisierten Eingaben.